Styleguides für unsere Kunden

Die Entwicklung von Marken gehört zu unserem täglichen Geschäft und damit auch das Erstellen von Styleguides.

Welchem Zweck dient so etwas?

Ein Styleguide – auch (Corporate)-Design-Manual genannt – ist im Grunde eine Gebrauchsanleitung für die grafische Arbeit an einer Marke. Um den Wiedererkennungswert und die Unverwechselbarkeit einer Marke zu gewährleisten, ist es wichtig, dass alle die gestalterisch an ihr arbeiten, die festgelegten Richtlinien kennen. Zu diesen Richtlinien zählen beispielsweise zulässiger und unzulässiger Umgang mit dem Logo, Hausschriften und -farben, Gestaltungselemente und der Look & Feel der Bildwelten.

Ein einheitlicher visueller Auftritt der Marke prägt ihre Identität und schafft so Vertrauen dem Kunden gegenüber. Wechseln beispielsweise regelmäßig Schriftarten oder Bildwelten, verwässert das die Marke und sie verliert an Charakter und Glaubwürdigkeit.

Zudem spart ein Styleguide auch Zeit. Denn er kann zu internen Kommunikation als Vorlage dienen. So können Mittarbeiter bei der Erstellung von Kommunikationsmitteln einfach den Richtlinien folgen und auch externe Dienstleister werden schnell und umfassend in die Markenwelt eingewiesen.

Wir geben Styleguides meistens als praktisches Online-Dokument weiter. Gegebenenfalls lohnt es sich aber auch, ein ansprechendes Handbuch für den Print aufzubereiten.













Tags: Icons, Illustrations, Logogestaltung, Corporate Design, Style Guide