Alster Wagyus

Gutes Leben. Gutes Fleisch

Geschäftsführerin Anna selbst ist Veganerin. Da die Menschen in Ihrer Umgebung aber weiter Fleisch essen, soll es wenigstens gutes Fleisch sein. Anna hat es sich zur Aufgabe gemacht, Kühen ein gesundes und liebevolles Leben zu geben und die Marke ALSTER WAGYUS gegründet. Alles fing damit an, dass in den Dörfern rund um Ihr Haus Kühe zum Schlachter gebracht oder verkauft werden sollten. Sobald Sie davon erfuhr, kaufte Sie die Tiere ab und stellte diese auf ihre große, grüne Koppel.

Ab sofort wurden die Kühe wie Haustiere behandelt. Neben dem gesunden Futter gehört bei Alster Wagyus auch das tägliche KUSCHELN dazu. Betritt man die Weide, kommen die Tiere wie verspielte Hunde auf einen zu und möchten gekrault, gekratzt und gestreichelt werden.

Erst nach 2 Jahren wird solch eine glückliche Kuh dann leider doch noch zum Schlachter gefahren. Der Unterschied dank Anna ist, dass die Kühe keine Angst vor dem Menschen haben und dass sie bis zum Ende begleitet und beruhigt werden von jemanden den sie kennen. So ist das Schlachten ein angstfreier Prozess und lehrt uns knallhart das Bewusstsein für unseren Fleischverbrauch. Denn wenn es darum geht das Fleisch zu Verkaufen, erhält man als Kunde mit der Preisliste auch ein Foto der dazugehörigen Kuh sowie deren Namen. An dieser Stelle kauft man noch viel Bewusster ein und ist dankbar, dass das Tier für uns gestorben ist und zumindest ein gutes Leben hatte.

Zur Website









Tags: Illustrations, Logogestaltung, Corporate Design